Seckenheim

Seckenheim Heimatmuseum übergibt dem katholischen Pfarrarchiv Dokument aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg

Zwölf Namen von Gefallenen bekommen ein Gesicht

Archivartikel

Es ist ein bemerkenswertes und nicht minder trauriges Dokument, das vor rund hundert Jahren entstanden ist. In den Unterlagen des Seckenheimer Heimatmuseums machte der ehrenamtliche Museumsmitarbeiter Norbert Schreck ein Plakat ausfindig, das dem „Katholischen Jungmännerverein St. Bernhard von 1898“ zuzuordnen ist. Dabei geht es um jene „Jungmänner“, die am Ersten Weltkrieg teilnahmen,

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1864 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema