Seite 1 - MM

Dieselfahrzeuge Vorrat an Harnstofflösung lohnt sich

Adblue oft teuer

Archivartikel

Stuttgart.Fahrer von Dieselfahrzeugen mit SCR-Kat sollten sich daheim einen Adblue-Vorrat anlegen – und dann immer ein Auge auf den Füllstand des Adblue-Tanks haben. Denn wer spontan an der Tankstelle auffüllen möchte, wird meist enttäuscht, berichtet die Fachzeitschrift „auto motor sport“.

Da viele Tankstellen keine Zapfsäulen mit Adblue für Pkw haben, müssen Autofahrer dort oft teure Kanister kaufen und ein Mehrfaches des Preises zahlen, der an Zapfsäulen aufgerufen wird. Der Zapfpreis für Pkw liege derzeit bei gut 70 Cent. Allerdings bieten der Zeitschrift zufolge nur gut 500 Tankstellen in Deutschland Adblue-Zapfsäulen für Pkw an. Je nach Kanistergröße verlangen die Tankstellen-Shops den Angaben zufolge zwischen 2,40 und 5,80 Euro pro Liter Adblue. Wer sich dagegen über Baumärkte versorgt und zu Hause nachfüllt, kommt mit Literpreisen zwischen 1,10 und 1,60 Euro günstiger weg. tmn