Seite 1 - MM

Falschfahrer

Äußerst rechts fahren

Archivartikel

Berlin.„Achtung, Ihnen kommt ein Geisterfahrer entgegen“. Wer per Verkehrsfunk oder App so eine Meldung bekommt, sollte zwar Ruhe bewahren, aber konsequent handeln. Falls noch nicht geschehen, Radio und Verkehrsfunk einstellen, Warnblinkanlage einschalten und das Tempo kontrolliert rausnehmen, rät der Auto Club Europa (ACE). Weitere Schritte: mehr Abstand halten, nicht mehr überholen, äußerst rechts fahren, falls nötig, dazu auf die rechte Spur wechseln. Um bei Gefahr dorthin ausweichen zu können, hält man den Seitenstreifen im Blick.

Am nächsten Park- oder Rastplatz halten Autofahrer dann an oder nehmen die nächste Abfahrt, bis Entwarnung kommt. Wer selbst versehentlich falsch auf die Autobahn auffährt und zum Geisterfahrer wird, stellt sofort Licht und Warnblinker an, um auf sich aufmerksam zu machen und reduziert die Geschwindigkeit. Wenn es möglich ist, auf den Standstreifen fahren und stoppen und mit Warnweste hinter der Leitplanke den Notruf wählen. tmn