Seite 1 - MM

Weinheim Blick auf die aktuelle Situation am Postknoten

Alle Spuren wieder frei

Weiterhin sind rund um den Weinheimer Postknoten gelbe Markierungen auf der Straße, weil die Arbeiten an der Großbaustelle noch nicht beendet sind. Aber zumindest stehen seit Mittwoch tatsächlich wieder alle Fahrspuren zur Verfügung.

So kann die B 3 aus Norden kommend in Richtung Postknoten ab dem 3-Glocken-Center wieder zweispurig befahren werden. Wer aus Norden auf den Postknoten fährt, darf ab sofort aber auch wieder einen „U-Turn“ machen, also eine 180-Grad-Wende, um auf diese Weise ohne Umweg in die Bahnhofstraße zu gelangen.

In der Bahnhofstraße stehen Richtung Postknoten im Bereich vor der Ampel nun ebenfalls wieder zwei Spuren zur Verfügung. Damit sollte es seltener zu den lästigen Rückstaus kommen, die häufig bis in die Kreuzung Bahnhofstraße/Schulstraße reichten. Aber auch auf dem Postknoten selbst hat sich die Situation für Autofahrer verbessert. Seit Mittwoch stehen in Fahrtrichtung Norden wieder drei Spuren zur Verfügung: eine für Linksabbieger Richtung Hauptbahnhof, eine geradeaus Richtung Norden und eine für Rechtsabbieger in die Bahnhofstraße.

Arbeiten an Geh- und Radwegen

Was die Ampelschaltungen angeht, befindet sich die Hauptverkehrskreuzung freilich immer noch im Baustellenmodus. Der Aufbau der neuen Ampelmasten und deren Verkabelung sollen bis Ende November abgeschlossen sein, teilt die Rhein-Neckar-Verkehr (RNV) mit. Anschließend sei eine „Test- und Probephase“ vorgesehen. Mitte Dezember wäre alles erledigt. Bis dahin sollten auch die Geh- und Radwege weitgehend fertig sein. Allerdings fehlt seit Wochen bei einem der beiden provisorischen Wartehäuschen an der OEG-Haltestelle Hauptbahnhof (Fahrtrichtung Heidelberg) eine Seitenscheibe als Wetterschutz. Ob dieser Mangel kurzfristig noch behoben wird, konnte die Pressestelle der RNV nicht auf Anhieb beantworten. Aber zumindest sollen Anfang Dezember die endgültigen Wartehäuschen montiert werden – sofern es bei der für Ende November zugesagten Lieferung bleibt. pro