Seite 1 - MM

Roman Alain Mabanckou porträtiert mit „Petit Piment“ seine Heimat als ein Land, in dem es keine Freiheit geben kann

Alltag im Kongo als Gefängnis

Archivartikel

Der derzeit international maßgeblichste Schriftsteller aus Afrika heißt Alain Mabanckou, wohnt inzwischen in Kalifornien und lehrt an der Universität Los Angeles französischsprachige Literaturen. Geboren und aufgewachsen in der Republik Kongo, studierte und arbeitete Mabanckou lange als Jurist in Paris, bis ihm mit Romanen wie „Black Bazar“ oder „Stachelschwein Memoiren“ der literarische

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2761 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00