Seite 1 - MM

Carsharing Nutzer können möglichem Ärger bei einem geliehenen Auto vorbeugen

Anbieter muss Beweis erbringen

Archivartikel

Andernach.Bei Schäden an Car-sharing-Autos ist der Anbieter in der Beweispflicht. „Hier kann man eine Parallele zur Mietwagen-Rechtsprechung sehen“, erklärt der Verkehrsrechtler Jens Dötsch. „Hier sagen die Gerichte unisono, dass der Anbieter einem nachweisen muss, dass man die Schuld an einer Beschädigung trägt.“ Wer ein Fahrzeug ordnungsgemäß abstellt, kann nichts dafür, wenn anschließend jemand mit

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2214 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00