Seite 1 - MM

Flüchtlinge Unruhen in Lager bei Thessaloniki / Migranten wollen Griechenland verlassen

Athen schließt Hauptbahnhof

Archivartikel

Athen/Thessaloniki.Hunderte Migranten haben offiziellen Angaben zufolge versucht, Polizeisperren vor einem Flüchtlingslager nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zu durchbrechen. Ihr Ziel war es gestern, Richtung Norden zu marschieren und nach Mitteleuropa zu gelangen.

Dem Migrationsministerium in Athen zufolge sollen die Migranten aufgrund gezielt gestreuter Gerüchte davon ausgegangen sein, dass die Nordgrenze Griechenlands zu Nordmazedonien offen sei. Es kam zu Rangeleien mit der Bereitschaftspolizei, wie das griechische Fernsehen berichtete.

Auch in Athen versammelten sich gestern Hunderte Migranten im Hauptbahnhof und forderten, mit einem Zug nach Nordgriechenland reisen zu dürfen. Diese wichtigste Bahnstation des Landes musste gestern gesperrt werden. dpa