Seite 1 - MM

Weinheim Klavier-Komödiant Daniel Helfrich kommt

Auf dem Parkett des Alltags

Archivartikel

Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinausgebracht hat: Eigentlich ist er ja Tänzer. Skurril, geistreich und auch etwas morbid zeigt Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlosigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist. Am Sonntag, 31. März, 19.30 Uhr, auch in der Kulturbühne Max. Für den 46-jährigen gebürtigen Weinheimer wird es also fast so eetwas wie ein Heimspiel.

Eigentlich ist er ja Tänzer, aber immer wieder kommt etwas dazwischen, was ihn davon abhält, seine Leidenschaft weiter zu verfolgen. So ergründet Helfrich am Klavier virtuos und herrlich schräg die schwierigen Fragen der Ernährung einer Hupfdohle, die Entscheidung, ob nun Pommes mit Trüffeln oder doch lieber ein leichter Snack aus dem nächsten Streichelzoo auf dem Speiseplan stehen oder ob das Feingefühl eines Bombenentschärfers schon für die Tanzfläche reicht.

Pirouetten und Promenade

Daniel Helfrich begibt sich mit mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten in Pirouetten und Promenaden von Slow Fox bis Quickstep auf das Parkett des Alltags, um nach einem Pas-de-deux mit Primaballerdiva Helene Fischer zu dem Schluss zu kommen, dass immer noch der Mann führt. Eigentlich. Und eigentlich ist er ja Tänzer. Unterwegs in vielfältigen Musikstilen mit eigener Sicht auf die Klassiker der Tanzfilme, fegt Helfrich über das Parkett und die Grenzen des jeweiligen Tanzbereiches.

Tickets sind im Ladenburger Kundenforum, Hauptstraße 20, Telefonnummer 06203/95 60 10 oder unter www.wnoz.adticket.de erhältlich. wn