Seite 1 - MM

Aus dem Ofen oder vom Grill

Zubereitung: Kochen, backen, dämpfen – drei Garmethoden für das royale Gemüse

Bei eigenen Spargel-Leibspeisen gibt es ganz verschiedene Vorlieben, wobei die Zubereitung eine große Rolle spielt. Ob kochen, backen oder dämpfen – jede Garmethode hat ihre Vorteile.

Der Klassiker: gekocht

Die frischen Stangen können mit Küchengarn zu kleinen Päckchen gebunden werden und wandern dann in einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser oder Spargelsud. Am besten wird nur so viel Wasser eingefüllt, dass die Stangen leicht bedeckt sind. Nun wird das Gemüse etwa 15 bis 20 Minuten gekocht – der Topfdeckel bleibt geöffnet. Aufgrund der Päckchen lässt sich der Spargel dann leicht aus dem Wasser holen.

Für Gäste: im Ofen gebacken

Spargel kann auch im Backofen ganz einfach zubereitet werden. Vor allem für ein Essen mit vielen Gästen bietet sich diese Methode an. Die Stangen werden dazu in ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform gelegt und mit etwa einem Liter Wasser – nach Belieben auch mit Salz, Zucker und Zitronensaft gewürzt – übergossen. Dazu kommen Butterflocken. Nun wird die Form bedeckt und der Spargel gart bei 200 Grad etwa 40 Minuten. Die Zubereitung ist auch im Dampfbeutel möglich – das reduziert die Garzeit um etwa zehn Minuten.

Wer mag, variiert nach Belieben und gibt Kräuter, beispielsweise Thymian, oder auch Mandeln und Feta zum Spargel hinzu. Die Stangen wandern dazu in kleinen Päckchen in den Ofen und werden zuvor mit Butter sowie den beliebigen Zutaten garniert. Ein Tipp: Spargel lässt sich solchermaßen auch prima auf dem Grill zubereiten.

Einfach und lecker: gedämpft

Spargel lässt sich ebenfalls in Wasserdampf garen. Dabei schwimmt er nicht in einer Flüssigkeit, sondern bekommt nur den heißen Dampf ab. Das führt dazu, dass der Geschmack der Stangen intensiver ist und Vitamine und Mineralstoffe nicht ins Wasser ausgeschwemmt werden, das nach dem Kochen häufig weggegossen wird.

Benötigt wird dafür ein entsprechender Dampfgarer oder ein Topf mit Einsatz. Mit einem Deckel verschlossen wird der Spargel etwa 30 Minuten gedämpft. Dabei sollte der Deckel geschlossen bleiben, damit der Wasserdampf nicht entweicht. So kann der Spargel sein volles Aroma entfalten. cat