Seite 1 - MM

Bloß nicht gar nichts schenken

Archivartikel

Forschung: Am beliebtesten sind Geschenke, die auf dem Wunschzettelm standen

Von Jordan Raza

Mit Kosmetikartikeln und Massagegutscheinen ist man irgendwie durch. Konzertkarten gab es die letzten Jahre schon, und mit dem Massenkonsum an Weihnachten steht man ohnehin eher auf Kriegsfuß. Spätestens dann heißt es in vorweihnachtlichen Gesprächen: „Wir schenken uns diesmal nichts“. Ein Konzept, von dem Philosoph und Buchautor Wilhelm Schmid nur abraten kann.

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2763 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00