Seite 1 - MM

Finanzen Öffentlicher Gesamthaushalt mit Plus

Bund macht Überschuss

Archivartikel

Wiesbaden.Der öffentliche Gesamthaushalt hat nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes im vergangenen Jahr einen Überschuss in Höhe von 53,6 Milliarden Euro erzielt. Wie die Behörde gestern weiter mitteilte, erzielte der Bund dabei einen Finanzierungsüberschuss von 12,5 Milliarden Euro. Das waren 18,2 Milliarden Euro weniger als 2017.

Der Rückgang sei hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass dem Extrahaushalt des Bundes, dem „Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung“, 2017 einmalige Einnahmen in Höhe von 24,1 Milliarden Euro zugeflossen waren. Dieser Fonds soll die Finanzierung der Zwischen- und Endlagerung des radioaktiven Abfalls sicherstellen, der aus der gewerblichen Nutzung der Kernenergie zur Erzeugung von Elektrizität in Deutschland entstanden ist.

Sozialversicherung wächst

Die Länder hatten 2018 einen Überschuss von 20,2 Milliarden Euro – ein Plus von 8,1 Milliarden Euro. Für die Gemeinden und Gemeindeverbände errechnete sich den Angaben zufolge ein Überschuss von 9,8 Milliarden Euro. Das waren 900 Millionen Euro weniger als 2017.

Die Sozialversicherung erreichte im Jahr 2018 einen Überschuss von 11,2 Milliarden Euro – ein Zuwachs um 2,7 Milliarden Euro. dpa