Seite 1 - MM

Weinheim Baustellenkonzept nicht mehr erforderlich

Busse fahren regulär

Archivartikel

Etwa zwei Monate vor dem geplanten Abschluss der Baumaßnahmen in der Mannheimer Straße in Weinheim fahren ab Montag, 13. Mai die Buslinien 631, 633 und 634 wieder regulär. Die Änderung steht im Zusammenhang mit der Änderung des Schienenersatzverkehrs für die rnv-Linie 5 ab 13. Mai. Damit bedient die Busverkehr Rhein-Neckar GmbH (BRN) sämtliche Buslinien im Linienbündel Weinheim erstmals nach dem regulären Linien- und Fahrplankonzept. Das seit Oktober gültige Baustellenkonzept für die Linien 631, 633 und 634 gilt nicht mehr.

Echte Rundlinien

Die Linien 633 und 634 verkehren wieder wie vor Beginn der Baumaßnahmen als echte Rundlinien – die Linie 633 (täglich) im Uhrzeigersinn, die Linie 634 (montags bis samstags) gegen den Uhrzeigersinn. Die Linie 631 befährt ab Weinheim Hauptbahnhof den regulären Linienweg über die Viernheimer Straße, die Westtangente und den Multring in Richtung Waid/Ofling. Lediglich in der Gegenrichtung (Waid – Weinheim Hauptbahnhof) muss bis voraussichtlich Anfang Juni noch eine Umleitung über die Händelstraße und Wormser Straße befahren werden.

Grund dafür sind Bauarbeiten im Bereich der Einmündung der Weststraße in die Mannheimer Straße, die nicht wie ursprünglich geplant ausgeführt werden konnten und das Linksabbiegen der Busse nicht zulassen werden. Die Haltestellen „GRN Pflegezentrum“ und „HaWei“ in der Weststraße entfallen in Fahrtrichtung Hauptbahnhof, ersatzweise werden die Haltestellen „Wormser Straße“ und „HaWei“ in der Mannheimer Straße bedient.

Informationen zum Liniennetz und den Fahrzeiten finden sich in der Fahrplan-Broschüre, die bereits im Dezember von der Busverkehr Rhein-Neckar GmbH und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) herausgegeben wurde. red