Seite 1 - MM

Weinheim Prächtige Stimmung auf dem Windeckplatz

Busse stranden am Postknoten

Archivartikel

Beste Stimmung und mächtig Trubel herrschte am Samstagmittag auf dem Windeckplatz. Zum zweiten Postknoten-Shopping gab es hier dampfende Erbsensuppe von der Hausbrauerei und ein feines Tröpfchen vom Weingut Schröder. Tolles Flair verbreitete das Saxofon-Duo, bestehend aus Nicolai Pfisterer und Paul Stolze in der gesamten Fußgängerzone. Daran konnte auch der kurze Hagelschauer nichts ändern.

Übrigens: Wer die Jazzer „SaxShop“ als Quartett live erleben möchte, kann das bereits am Donnerstag, 14. November, im Olympia-Kino in Leutershausen. Parallel zur Musik draußen, sausten drinnen in der Weinheim Galerie Kinder auf Einrädern durch den Gang, balancierten Teller und zeigten, dass man auch mit sieben Hula-Hoop-Reifen, die um die Hüfte kreisen, noch ganz entspannt lächeln kann.

Ersatzverkehr mit Hindernissen

Parallel dazu schufteten die Arbeiter am voll gesperrten Postknoten weiter – die Sperrung war schließlich der Grund für die Sonderaktionen in der Innenstadt. Dass der RNV an jenem Samstag wegen der Baustelle in der Linie 5 (OEG) zwischen Heidelberg und Viernheim geneigten Bahnfahrern den Fahrpreis erließ, hatte sich übrigens nicht überall herumgesprochen. Es stempelten doch einige Reisende am Morgen ihre Tickets ab.

Und dann war da noch das Problem mit den Bussen. Mindestens zwei Busse sind im Laufe des Vormittags auf dem Weg zum Hauptbahnhof am voll gesperrten Postknoten in Weinheim gestrandet. Die Deutsche Bahn hatte nämlich ausgerechnet an diesem Wochenende einen Schienenersatzverkehr zwischen Darmstadt und Weinheim Hauptbahnhof eingerichtet und sämtliche Züge durch Busse ersetzt. Der Grund: Brückenarbeiten in Heppenheim sowie Weichenerneuerung in Bickenbach. Unglücklicherweise wussten offenbar die Busfahrer, die den Ersatzverkehr bedienen, zumindest teilweise nichts von der Postknotensperrung und standen dann ratlos davor. wm