Seite 1 - MM

Cover, Alpen, Rock

Bischofshof: Vielfältiges Angebot

Bombshell, das heißt auf Englisch soviel wie Knalleffekt oder plötzliche Überraschung. Aus dem englischsprachigen Raum kommt die Band dieses Namens allerdings nichts, sondern aus dem pfälzischen. Die vier Musiker um Keyboarder Thomas Schäfer haben dafür aber jede Menge Rock und Pop von der Insel und von jenseits des großen Teichs im Repertoire. Die Coverband hat vieles zum Mitsingen im Gepäck, wenn sie am Samstagabend im Bischofshof loslegen.

„Eye Of The Tiger“ versetzt die Fans ruckzuck zurück in die Achtziger, und „Message In The Bottle“ in die Zeiten von Police. Wer dagegen für Musik von heute schwärmt, dürfte mit Adeles „Hello“ warm werden, denn auch das haben die Bombshells drauf. Auch die Banana Beans kommen ihrem englischen Namen zum Trotz aus der Region, genauer gesagt, aus Heidelberg. Und auch sie spielen Cover: „Billy Jean“ ist dabei, das wunderbare „Dance With Somebody“ oder „Black Velvet“.

Sie sind noch vor den Bombshells dran, und zwar ab 13 Uhr auf derselben Bühne. Sie ist am Sonntag übrigens die richtige Adresse für alle, die es lieber zünftig wollen: Die Gemeindemusikkapelle Paternion-Feistritz serviert ab dem Vormittag Alpenländisches aus der österreichischen Partnergemeinde, gefolgt von den hiesigen Altstadtmusikanten.

Ab 18 Uhr schwenkt das Programm in ein neues Fahrwasser, und zwar mit The Ponycars aus Süddeutschland, die die Klänge der Fünfziger und Sechziger mit virtuosen Gitarrenklängen beleben. stk