Seite 1 - MM

Geschäftsleben Grüne AVR und Zweckverband sind auditiert

Damit Beruf und Familie besser zusammenpassen

Archivartikel

Kreis.Empirische Forschungsergebnisse belegen es: wenn Jobs familienfreundlich gestaltet werden, profitieren alle! Die optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist entscheidend für die Produktivität und die Motivation der Mitarbeiter, gleichzeitig steigert sie die Attraktivität eines Unternehmens im Wettbewerb um Fachkräfte und trägt zudem zu dessen Imagegewinn bei.

„Mit der Optimierung unserer familienbewussten Personalpolitik wollen wir die Arbeitszufriedenheit und die Freude an der Arbeit in unserem Unternehmen weiter steigern. Bereits bestehende und verschiedene neue Maßnahmen sollen zur besseren Balance zwischen Beruf und Privatleben führen. Die Entlastung bei Betreuungsaufgaben sowie die Angebote im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements sollen dabei helfen, physischen und psychischen Belastungen entgegenzuwirken. Damit nehmen wir unsere gesellschaftspolitische und soziale Verantwortung wahr und setzen durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf langfristige Nachhaltigkeit“, beschreibt Peter Mülbaier die Ausgangsbasis und die Zielsetzung, mit der sich die grüne AVR-Gruppe im vergangenen Jahr für das Zertifikat Beruf und Familie beworben hatte.

Neue Ziele definiert

Jetzt freut sich Geschäftsführer Peter Mülbaier mit allen Zuständigen und Verantwortlichen über das erfreuliche Ergebnis: „Die erfolgreiche Durchführung des Audits wird bestätigt. Die Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurden begutachtet und weiterführende Ziele einer familienbewussten Personalpolitik definiert. Die daraus resultierenden Maßnahmen werden innerhalb der Laufzeit des Zertifikates umgesetzt“, heißt es im Zertifikat, das demnächst in Berlin offiziell überreicht wird.

Neben der grünen AVR-Gruppe wurden bundesweit 83 weitere Arbeitgeber ausgezeichnet. 29 Unternehmen, 47 Institutionen und acht Hochschulen belegen mit dem Zertifikat, dass sie ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik strategisch und damit nachhaltig gestalten. zg