Seite 1 - MM

Lateinamerika Interimspräsident dankt Bundesregierung

Deutschland setzt auf Juan Guaidó

Archivartikel

Caracas.Der selbst ernannte venezolanische Interimspräsident Juan Guaidó hat sich bei der Bundesregierung für die Unterstützung im Machtkampf mit Staatschef Nicolás Maduro bedankt. „Wir bedanken uns für die Anerkennung der Bemühungen der Nationalversammlung und des venezolanischen Volkes, den Rückhalt für die Demokratie und die Unterstützung der humanitären Hilfe für unser Land“, schrieb er gestern auf Twitter.

Zuvor hatte Deutschland den oppositionellen Parlamentschef als rechtmäßigen Übergangspräsidenten des südamerikanischen Landes anerkannt. Maduro hatte ein Ultimatum mehrerer EU-Staaten verstreichen lassen und bis zum Wochenende keine Neuwahlen ausgerufen.

„Bis Sonntag ist keine Wahl für eine Präsidentschaft ausgerufen worden. Deshalb ist jetzt Guaidó die Person, von der wir erwarten, dass sie einen Wahlprozess initiiert“, sagte Kanzlerin Angela Merkel gestern. dpa