Seite 1 - MM

Sachbuch Brendan Simms über ein schwieriges Verhältnis

Die Briten und Europa

Archivartikel

Die Briten und Europa – das Thema hat zurzeit Konjunktur. Brendan Simms, Professor für die Geschichte der internationalen Beziehungen an der Universität Cambridge, schlägt dabei den ganz großen Bogen. Er blickt auf nicht weniger als „Tausend Jahre Konflikt und Kooperation“ zurück. Seine Auffassung formuliert er schon zu Beginn seines Buchs klar und deutlich: „Meiner Ansicht nach ist die Geschichte Englands und später Großbritanniens vornehmlich eine kontinentale Geschichte.“

Großbritannien sei über die Jahrhunderte die Ordnungsmacht in Europa gewesen. Dies zeigt er an mehreren historischen Beispielen. Was die aktuellen Entwicklungen angeht, so gibt er Einblick in die britische Gedankenwelt, die letztlich zum Brexit führte (Brendan Simms: „Die Briten und Europa. Tausend Jahre Konflikt und Kooperation“. DVA, München, 400 Seiten, 28 Euro). dpa