Seite 1 - MM

Weinheim Kleinkunst-Festival kommt im Juli

Dreimal darf gelacht werden

Archivartikel

Wie groß Kleinkunst sein kann, will das Festival „Die große Kunst der Kleinkunst“ im Juli im Weinheimer Schlosshof unter Beweis stellen. Gleich drei kulturelle Höhepunkte füllen das Programm, das die Veranstaltungsagentur „VoiceArt“ von Franz Kain zusammengestellt hat. Am 7. Juli, 20 Uhr, kommt ein „Kabarett-Schwergewicht“ nach Weinheim. Der stimmgewaltige Jochen Malmsheimer gastiert mit seinem aktuellen Programm „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“ im Schlosshof.

Über sein Programm: Die gefühlte Idiotenkonzentration, die „Kackbratzen-Verseuchung“, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch. Aber nun lässt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für alle, die über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

Karten im Vorverkauf

Und dort im Freiland zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem Unsinn in den Weg zu stellen. Mit dem Schwert der Poesie, tröstendem Mutterwitz und unter Verzicht auf jegliche Pantomime. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wusste: Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Zuvor, am 4. Juli, gibt es Musik-Kabarett des Ensembles „Schöne Mannheims“. Am 5. Juli lädt Franz Kain selbst ein. Mit seinen Gästen präsentiert er eine „Mix-Show“ aus Kabarett und Musicals.

Tickets sind im Kartenshop der DiesbachMedien, Friedrichstraße 24, Weinheim, Telefonnummer 06201/8 13 45, erhältlich. w n