Seite 1 - MM

Weinheim Arbeiten am S-Bahn-Halt liegen im Zeitplan

Erster Stopp Ende 2020

Neben dem Gleis stehen einige Baufahrzeuge, etwas weiter türmen sich Hügel mit Baumaterial: Die Baustelle für den neuen S-Bahn-Halt in Sulzbach, die sich seit vergangenem August bei der Dammwegbrücke entlang der Kreisverbindungsstraße erstreckt, ist nicht zu übersehen. In den vergangenen Wochen schien es bisweilen so, als wären die Arbeiten etwas ins Stocken geraten. „Ich glaube nicht, dass das der Fall ist“, beruhigt Frank Eberhardt auf Anfrage. Sulzbachs Ortsvorsteher wurde gestern auch vom Weinheimer Tiefbauamt bestätigt. Auch das Amt geht davon aus, dass die Bahn, wie geplant, im Sommer die Haltestelle realisiert hat. Mit ihr beginnt eine neue Zeitrechnung im öffentlichen Nahverkehr in Weinheims nördlichstem Ortsteil.

Bis der erste Zug dort hält, vergehen aber noch ein paar Monate mehr. Mit dem Fahrplanwechsel kurz vor Weihnachten wird das der Fall sein. Die Einschätzung von Frank Eberhardt teilt auch Ortsvorsteher-Stellvertreterin Ulrike Müller. Als Hundebesitzerin ist sie abends oft bei der Dammwegbrücke unterwegs. „Die Haltestelle nimmt durchaus schon deutliche Züge an. Sogar der Schacht für den Aufzug, der die Brücke mit dem Bahnsteig verbindet, steht schon“, sagte sie gestern auf Anfrage, räumte allerdings ein, dass in den vergangenen beiden Wochen nicht viel Bautätigkeit zu sehen war. Gleichwohl: Auch die Ortschaftsrätin geht von der termingerechten Fertigstellung aus.

Zwei Aufzüge

Das große Interesse am neuen S-Bahn-Halt belegten im vergangenen August rund 120 Sulzbacher, die zu einer Infoveranstaltung in den Bürgersaal geströmt waren. Auf dem Podium saß damals auch Sven Schäfer, der Gesamtprojektleiter der zweiten Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar. Er war bezüglich einer Auskunft zum Baustellenverlauf wegen einer Tagung nicht zu erreichen. Bei der Infoveranstaltung im Sommer wurde berichtet, dass die Verbindung zwischen Bahngleis und Dammwegbrücke durch zwei Treppenaufgänge und zwei Aufzüge erfolgt. Wer mit dem Auto kommt, kann die Parkplätze auf Bahnsteig 2 auf der Seite der Kreisverbindungsstraße (KVS) entweder über die KVS oder die Brücke erreichen.

Im Anschluss an die Fertigstellung des neuen S-Bahn-Halts wird die Stadt Weinheim einen Park-&-Ride-Parkplatz mit 40 Stellplätzen und einer Elektro-Ladesäule sowie überdachten Fahrradabstellplätzen bauen. Das Tiefbauamt der Stadt will diesen Sommer mit diesem Projekt beginnen. dra