Seite 1 - MM

Weinheim Hallenbad eröffnet am Mittwoch, 28. August

Fenster erneuert

Archivartikel

Im Weinheimer Hallenbad (HaWei) wird gewischt und geräumt, und Peter Krämer, Chef der Stadtwerke, öffnet stolz die Tür zur sanierten Herrendusche. Das HaWei ist startklar für die Wiedereröffnung an diesem Mittwoch.

Zusammen mit Thomas Gaber, der im HaWei die Badeaufsicht führt, präsentiert er die größte Sanierungsmaßnahme des Sommers: Die sechs Meter hohen Fenster auf der Seite des Sprungturms wurden erneuert. „Das war besonders aufwendig, weil auch die komplizierten Hebe- und Senkvorrichtungen aus dem Jahr 1962, die sich einen Stock tiefer befanden, raus mussten“, erklärt Krämer.

Ursprünglich sollte sich die Fensterfront bei gutem Wetter zur Hälfte öffnen lassen, doch das funktionierte irgendwann nicht mehr. „Weil bei offenem Fenster die Lüftung nicht richtig arbeitete, waren die Fenster ohne Funktion, aber teuer beim Tausch“, so Krämer.

Sparsamer und effizienter

Die neuen Modelle sind wärmeisoliert und sorgen für Energieeinsparung und einen effizienteren Badebetrieb. Daneben wurden Teile der Abwasserleitungen saniert, neue Türen in die Herrendusche eingebaut sowie eine Deckenverkleidung mit LED-Beleuchtung.

Konstant hohe Besucherzahlen zeigen, dass die Investitionen sinnvoll seien, so Krämer. 2018 erreichten sie mit 107 000 Besuchern Rekordniveau, und auch für 2019 wird, trotz der Großbaustelle Mannheimer Straße vor der Haustür. Auch in den nächsten Jahren soll investiert werden. Während im Inneren des HaWei alle Bereiche den Stadtwerken gehören, müsste sich bei einer Dachsanierung auch die Stadt beteiligen. Zwar sei es noch dicht, sei aber in die Jahre gekommen: „Wenn da mal was passiert, kann es gleich in die Millionen gehen.“ dra