Seite 1 - MM

Essay Mario Vargas Llosa verfasst mit „Der Ruf der Horde“ ein liberales Plädoyer

Freund der offenen Gesellschaft

Archivartikel

Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa ist ein streitbarer Literat. Wenn er nicht gerade an einem neuen Roman schreibt, verfasst er Kolumnen für die spanische Tageszeitung „El País“ oder redet auf Kongressen. Oft schießt er dann scharf gegen Linkspopulisten oder katalanische Separatisten. Mit seinen liberalen Positionen hat er sich im Laufe der Jahrzehnte unter linken Intellektuellen viele Feinde

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3138 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00