Seite 1 - MM

Gottesdienste wieder analog und weiter digital

Archivartikel

In der Corona-Zeit waren die Kirchen unverändert geöffnet, zum stillen Gebet. Seit Sonntag werden wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert – die Sehnsucht nach dieser Gemeinschaft war und ist groß. Eine Besucherin sagte letzte Woche: „Ich blühe richtig auf“. In ökumenischer Verbundenheit hatten in Mannheim beide Konfessionen ab 17. Mai wieder zu den Feiern eingeladen. Gleichzeitig bleiben für alle, die nicht in die Kirchen kommen können, die digitalen Zugänge bestehen. Dazu gehört auch das ökumenische Projekt der Fernsehgottesdienste: Der im Rhein-Neckar-Fernsehen am Sonntag um 10 und 14 Uhr ausgestrahlte Gottesdienst fragt danach, „was wir zum Leben brauchen“. Ihn gestalten Pfarrerin Christine Hoffmann und Mitwirkende auf der Wiese der evang. CityKirche Konkordien. dv/schu