Seite 1 - MM

Handwerk Gute Auftragslage für Firmen und Betriebe

Kunden brauchen Geduld

Berlin.Kunden müssen immer länger auf einen Termin warten. Im Durchschnitt dauert es im Gesamthandwerk inzwischen fast zehn Wochen, bis ein Auftrag erfüllt werden kann. Das geht aus dem am Mittwoch vorgelegten Konjunkturbericht des Zentralverbands des Deutschen Handwerks hervor. Noch länger sind die Wartezeiten in Bau- und Ausbauhandwerken – dort müssen die Kunden 14,5 beziehungsweise fast elf Wochen warten. Der Grund ist die hohe Auslastung der Betriebe. Die Auftragsbestände seien weiter hoch, und es gebe kaum freie Kapazitäten, heißt es. Das werde in den kommenden Monaten so bleiben.

Die Firmen bewerteten die aktuelle Geschäftslage sowie die Umsatzentwicklung besser als jemals zuvor. Zugleich fehlten Fachkräfte. Nicht für alle offenen Stellen lasse sich geeignetes Personal finden. Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hatte Ende vergangenen Jahres noch von einer durchschnittlichen Wartezeit von neun Wochen gesprochen. dpa