Seite 1 - MM

Literatur Jörg Maurers Komödie „Am Tatort bleibt man ungern liegen“ spielt in einem Kurort in den bayerischen Alpen / Zwölfter Band der Reihe unterhält bestens

Kutschenrad als Mordwerkzeug

Archivartikel

Ein Kurort in den bayerischen Alpen ist wohl eine der gefährlichsten Gemeinden Deutschlands. Bereits zum zwölften Mal hat Jörg Maurer hier einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Roman voll skurriler Figuren angesiedelt. Der Titel deutet den Schalk des Buches schon an: „Am Tatort bleibt man ungern liegen“.

Gleich zwei merkwürdige Todesfälle liefern den Auftakt zu einer Handlung, die

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2902 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00