Seite 1 - MM

Tierschutz

Mehr Luchse gesichtet

Bonn.In Deutschland sind mehr wildlebende Luchse unterwegs: 135 Tiere wurden im vergangenen Jahr bei einer Erhebung des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) gezählt – mindestens so viele streiften also durch die Wälder. Im Vorjahr meldete das Amt noch 114 Tiere.

Der Anstieg ist laut einer BfN-Mitteilung vom Mittwoch vor allem auf ein Auswilderungsprojekt in Rheinland-Pfalz zurückzuführen. Dort wiesen die Luchsbeauftragten erstmals zwei Jungtiere nach.

Daneben gibt es in Deutschland zwei größere Vorkommen: Eine Population lebt in Ostbayern, eine zweite erstreckt sich vom Harz bis nach Nordhessen und Nordrhein-Westfalen. BfN-Präsidentin Beate Jessel beschrieb den Erhaltungszustand der Tiere aber als weiterhin kritisch. Einer Expertin des BfN zufolge bräuchten die Tiere mehr Ruhe und größere Rückzugsräume. dpa