Seite 1 - MM

Hockey

MHC-Herren am Boden zerstört

Archivartikel

Mannheim.Das Final Four um die deutsche Hallenhockey-Meisterschaft findet am kommenden Wochenende in Stuttgart ohne Mannheimer Beteiligung statt. Wie für beide Teams des TSV Mannheim Hockey war im Viertelfinale auch für die Herren des Mannheimer HC am Samstag Endstation. Mit 4:5 (3:3) unterlag der MHC vor 500 Zuschauern in der ausverkauften Irma-Röchling-Halle gegen Rot-Weiss Köln. Bereits zum Final Four 2018 hatte es keine Mannheimer Mannschaft geschafft. Damals scheiterten die MHC-Damen sowie die MHC- und TSVMH-Herren im Viertelfinale.

Für die Mannheimer traf Jossip Anzeneder zum 1:1-Ausgleich (3.). Patrick Harris brachte den MHC mit 2:1 (22.) in Führung. Vor der Pause war es wiederum Harris, der auf 3:2 (28.) stellte, ehe Paul Zmyslony nur noch auf 4:5 verkürzen konnte. Der MHC-Trainer Matthias Becher bedauerte, dass man die Gäste zunächst zu leicht zu Strafecken kommen ließ. am