Seite 1 - MM

Literatur Vincent Kliesch schreibt mit „Auris“ einen Thriller nach einer Idee von Sebastian Fitzek / Hauptfigur zieht anhand der Stimme Rückschlüsse auf den Menschen

Mit dem Ohr am Verbrechen

Archivartikel

Sebastian Fitzek hatte die Idee, Vincent Kliesch hat sie umgesetzt: in „Auris“ – einem Thriller, bei dem einen Hören und Sehen vergeht – buchstäblich. „Auris“ ist das lateinische Wort für Ohr und der Spitzname von Prof. Matthias Hegel, einem forensischen Phonetiker. Dem besten, wie man in Fachkreisen meint. Sein besonderes Können beweist er gleich zu Beginn der Story. Doch bevor auf diese

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4070 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00