Seite 1 - MM

Ratgeber Käufer und Verkäufer sollten bei Probefahrten auf einige Regeln achten, sonst kann es teuer werden

Mit Pfand und nicht zu lange

Archivartikel

Neuss.Das Traumauto ist gefunden, der Preis stimmt auch. Jetzt fehlt nur noch eine Probefahrt. Die aber lehnt der Verkäufer ab, weil der Kaufinteressent seinen Führerschein nicht dabei hat. Eine fiktive Situation, in der der Verkäufer aber richtig handelt, wie Tobias Goldkamp betont: „Überlässt der Halter sein Fahrzeug jemandem, muss er sich vorher vergewissern, ob dieser im Besitz der

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3276 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00