Seite 1 - MM

Roman Cornelia Funke feilt an Sprache und Inhalt

„Reckless“ überarbeitet

Archivartikel

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung des ersten „Reckless“-Buches hat Cornelia Funke (Bild) ihre erste Fassung komplett überarbeitet. „Die ’Reckless’-Welt ist komplizierter als jede andere, die ich je geschrieben habe. Damit lasse ich die Leser in ein ganz komplexes Labyrinth ein – doch die Tür dafür war nicht richtig“, sagte die 61-Jährige. Der Eingang, also das erste Buch „Steinernes Fleisch“ der bald vierbändigen Reihe, habe sich für sie beim wiederholten Lesen wie ein lediglich „provisorisch gebauter Eingang“ angefühlt. Deshalb habe sie den ersten Band an vielen Stellen neu geschrieben.

Protagonist fällt in Parallelwelt

Das betreffe nicht nur die Sprache. Die sei an manchen Stellen „zu knapp“ gewesen. Weitere Anpassungen gehen ins Inhaltliche. Die Fassung erscheint am 23. März.

In „Reckless. Steinernes Fleisch“ geht es um Jacob, der durch einen Spiegel in eine Spiegelwelt gerät und sich dort ein Leben als Schatzsucher aufbaut. Als ihm Bruder Will folgt, wird der von einem Goyl angegriffen und seine Haut verwandelt sich in Jade. dpa (Bild: dpa)