Seite 1 - MM

Weinheim Erste Führung in der Grube Marie am 27. Juni

Saisonstart verschoben

Archivartikel

Die Grube Marie bei Weinheim-Hohensachsen zieht normalerweise ab April zahlreiche Besucher an, die sich im kleinen Besucherbergwerk durch die Arbeitsgemeinschaft Altbergbau Odenwald über den Alltag der Bergleute im 15. und im 18. Jahrhundert und die Geologie der Region informieren lassen. Für zahlreiche Schulklassen gibt es außerdem Führungen.

Allerdings macht auch der Arbeitsgemeinschaft die aktuelle Corona-Lage einen Strich durch die Rechnung: „Die teilweise bereits Ende des letzten Jahres vereinbarten Termine mit Schulklassen und Vereinen sind alle abgesagt worden“, berichtet Jochen Babist, der verantwortliche Leiter der Grube. „In unserer Gruppe von Ehrenamtlichen haben wir auch darüber gesprochen, wie man Abstandsregeln und Personenbegrenzung in den Führungsalltag übernehmen könnte. Das ist – wenn man lange Wartezeiten vermeiden möchte – jedoch kaum umsetzbar.“ Hinzu kommt, dass auch die notwendigen Arbeitseinsätze zur Kontrolle der Sicherheit in der Grube noch nicht durchgeführt werden konnten.

Der Saisonstart wird daher auf den Besuchersamstag im Juni, also den 27. Juni, verschoben. Sollte sich die Lage weiterhin entspannen, könnten eventuell ab 15. Juni wieder Führungen für kleinere Gruppen stattfinden. Nachfragen dazu beantwortet die Arbeitsgemeinschaft unter j.babist@geo-naturpark.de. whm