Seite 1 - MM

Literatur Sam Byers schickt in „Schönes Neues England“ Londoner Hauptstädter ins Hinterland, wo Bürgerwehren wüten

Satire spielt in England nach dem Brexit

Archivartikel

Das Brexit-Chaos ist längst in der Literatur angekommen. Als erster Brexit-Roman wurde bereits kurz nach dem Referendum 2016 „Autumn“ von Ali Smith gefeiert. Er schien die aufgewühlte Stimmung des zerrissenen Landes perfekt widerzuspiegeln. Im vergangenen Winter erschien auf Deutsch „Die Mauer“ von John Lanchester. In dieser Dystopie versteckt sich das verängstigte Post-Brexit-England hinter

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4078 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00