Seite 1 - MM

Licht-Test

Scheinwerfer oft falsch eingestellt

Berlin.Viele Autofahrer sind mit mangelhaften oder falsch eingestellten Scheinwerfern unterwegs. Das berichtet die Deutsche Verkehrswacht und beruft sich auf Ergebnisse aus ihrem jährlichen Licht-Test. 28,8 Prozent der Autos hatte bei der freiwilligen Prüfaktion Probleme mit der Beleuchtung. Bei jedem fünften Wagen (20,3 Prozent) waren die Hauptscheinwerfer mangelhaft. Ausgewertet wurden mehr als 85 000 Mängelberichte.

Bei knapp jedem zwölften Fahrzeug (8,5 Prozent) waren die Scheinwerfer zu hoch eingestellt und blendeten damit entgegenkommende Fahrer. Bei nahezu ebenso vielen (8,3 Prozent) führten zu niedrig eingestellte Scheinwerfer zur schlechten Ausleuchtung des Fahrwegs. Bei 3,4 Prozent der Fahrzeuge war ein Scheinwerfer komplett ausgefallen.

Wer mit korrekt eingestellten Scheinwerfern unterwegs sein will, lässt sie deswegen am besten regelmäßig prüfen. Beim jährlichen Licht-Test im Oktober ging das bei teilnehmenden Werkstätten in vielen Fällen kostenlos. tmn