Seite 1 - MM

Weinheim Fackelführung am 14. Februar

Schlossdamenund Gerber

Lady Jane, Liselotte von der Pfalz, Gräfin Auguste Waldner von Freundstein: Die Geschichte des Weinheimer Schlosses ist auch eine Geschichte von Frauen. Weinheims Stadtführer Franz Piva kann darüber erzählen. Bei einer abendlichen Führung im Schein der Fackeln wird er amouröse Anekdoten über das Leben der Schloss-Herrinnen zum Besten geben – das nächste Mal am Freitag, 14. Februar, 19.30 Uhr. Treffpunkt ist der Marktplatzbrunnen.

Franz Piva geht vor allem auf die Gründung der Neustadt ein (1264), die im Streit erfolgte, und wird sich dem ereignisreichen 17. Jahrhundert widmen, das mit seinen Kriegen die Bevölkerung der Kurpfalz in große Not und Elend stürzte. Karl Ludwig, der Vater von Liselotte von der Pfalz, war ein Kurfürst der Pfalz. 1698 war Weinheim für kurze Zeit kurpfälzische Hauptstadt.

Anmeldung erforderlich

Die Teilnehmer erfahren im Licht der beleuchteten Burgen die spannende Historie der Windeck. Über den Hutplatz geht es in die engen Gassen des ehemaligen Gerberviertels, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Weinheim.

Die Führung dauert eineinhalb Stunden und kostet 6 Euro pro Person. Voranmeldungen sind erforderlich bei der Touristinformation der Stadt Weinheim, Telefon 06201/8 26 10, E-Mail: tourismus@weinheim.de