Seite 1 - MM

Roman Laura Robinsons „Das Blut von London“

Sklaven und ihre Händler

Archivartikel

Laura Robinsons Debütroman „Das Blut von London“ beschäftigt sich mit Sklavenhandel, von dem das britische Empire im 18. Jahrhundert sehr gut lebte. Ein besonders scheußliches, historisch verbürgtes Verbrechen steht im Mittelpunkt: 1781 hatte die Besatzung des überfüllten Sklavenschiffes „Zong“ 142 Afrikaner ins Meer geworfen und ertrinken lassen, da der Wasservorrat nicht für alle ausreichte.

...

Sie sehen 40% der insgesamt 1001 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00