Seite 1 - MM

Weinheim Aufführung in der Aula des Privatgymnasiums

Theater-AG geht auf „Hexenjagd“

Archivartikel

Im späten 17. Jahrhundert trugen sich unglaubliche Dinge in Salem an der US-Ostküste zu: Eine ganze Region verfiel in Hexen-Hysterie, unschuldige Menschen wurden zum Tode verurteilt. Arthur Miller verarbeitete die Ereignisse etwa 300 Jahre später in dem Stück „Hexenjagd“. Die Theater-AG der Oberstufe des Privatgymnasiums Weinheim (PGW) bringt das Werk am Freitag, 14. Februar, und am Samstag, 15. Februar, jeweils um 19.30 Uhr in der Aula der Schule auf die Bühne.

Unter Leitung von Theaterpädagogin und Schauspielerin Felicitas Vajna haben die Schülerinnen und Schüler in vier Monaten eine Inszenierung auf die Beine gestellt. Die Parallele zu den „Fake News“ unserer Zeit sei schnell gefunden worden, heißt es in der Ankündigung der Schule. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr Livemusik die Theatervorstellungen bereichern.

Die Geschichte des Stückes geht auf ein Ereignis um 1692 zurück: Jugendliche Mädchen behaupten, sie könnten erkennen, wer mit dem Teufel im Bunde sei. Vor Gericht machen sie willkürliche Aussagen und bringen so unschuldige Männer und Frauen an den Galgen. Eintrittskarten gibt es im Sekretariat des PGW (Leibnizstraße 2). wn