Seite 1 - MM

Tipps für einen sicheren Schulweg

Unter dem Motto „Mitmachen und Elterntaxi stehenlassen!“ rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD zum Schulbeginn in Hessen alle Kinder dazu auf, den Schulweg möglichst zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurückzulegen. „Laufen Kinder zu Fuß zur Schule, fördert das ihre körperliche und geistige Entwicklung. Sie lernen dabei, sich selbstständig und sicher im Verkehr zu bewegen, sind den Tag über entspannter und können sich besser konzentrieren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Damit die Kinder sicher zur Schule gelangen, geben das Deutsche Kinderhilfswerk und der VCD Tipps.

Laufgemeinschaften bilden

Für den Weg zur Schule können Eltern oder auch die Kinder selbst sogenannte Laufbusse organisieren. Dabei werden an unterschiedlichen Stellen entlang des Schulweges Treffpunkte vereinbart, an denen die Kinder aus der Nachbarschaft zusammenkommen, um gemeinsam weiter zur Schule zu gehen. „Kinder, die den Schulweg zusammen mit Freunden zurücklegen, lernen, auf andere aufzupassen. Ihr soziales Verhalten wird gefördert und sie können auf dem Weg Freundschaften pflegen“, so Kinderhilfswerk und VCD.

Schulstraßen beantragen

„Um die gefährlichen Situationen durch Elterntaxis vor den Schulen in den Griff zu bekommen, haben Eltern die Möglichkeit, einen Brief an ihre Schulleitung zu schreiben. Diese kann sich wiederum an die Kommune wenden und sie dazu auffordern, die Straße vor der Schule als Schulstraße mit temporären Durchfahrtsbeschränkungen auszuweisen, wenn es die Lage der Schule erlaubt“, erklären das Deutsche Kinderhilfswerk und der VCD. Entsprechende Briefvorlagen gibt es im Internet.

„Viele Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto direkt bis vor das Schultor, damit sie sicher ankommen. Doch gerade diese Elterntaxis machen den Schulweg gefährlicher und sorgen vor vielen Schulen für Chaos. Sind weniger Autos unterwegs, werden die Straßen sicherer und die Luft vor den Schulen besser“, sagt Stephanie Päßler vom VCD. „Mit unseren Tipps möchten wir Eltern und Schulen dabei unterstützen, dass Kinder zu Fuß, mit dem Roller oder dem Rad sicher und selbstständig zur Schule kommen.“ red

www.zu-fuss-zur-schule.de www.vcd.org/sicher-zur-schule.html