Seite 1 - MM

Sachbuch Journalist und Schriftsteller Philippe Lançon schildert das Attentat auf die französische Satirezeitschrift

Überlebender von „Charlie Hebdo“ berichtet

Archivartikel

Philippe Lançon wurde bei dem islamistischen Attentat in Paris schwer verletzt und kämpfte sich mühsam ins Leben zurück. Sein Buch ist das bewegende Dokument eines Versehrten. Am Mittwoch ist dem Franzosen der mit 10 000 Euro dotierte Hermann Kesten-Preis 2019 des deutschen PEN-Zentrums zuerkannt worden.

„Die Toten hielten einander fest an den Händen. Der Fuß des einen berührte den

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4061 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00