Seite 1 - MM

Spanien Oberstes Gericht gibt dem Einspruch der Familie von Francisco Franco statt

Umbettung des Diktators aufgeschoben

Madrid.Die für kommenden Montag angesetzte Umbettung des Leichnams von Diktator Francisco Franco (1892-1975) findet in Spanien vorerst nicht statt. Das Oberste Gericht in Madrid gab am Dienstag einem Einspruch der Familie des früheren Gewaltherrschers einstweilig statt.

Die Entscheidung sei von den Richtern einstimmig getroffen worden, teilte das „Tribunal Supremo“ mit. Das endgültige Urteil des Gerichts wird in den kommenden Wochen erwartet.

Der Streit um die Umbettung hält in Spanien seit einem Jahr an. Ministerpräsident Pedro Sánchez hatte schon kurz nach seiner Amtsübernahme im Juni 2018 angekündigt, die Gebeine aus dem „Tal der Gefallenen“ an einen anderen Ort bringen zu wollen. Bis heute ist das riesige Mausoleum eine Pilgerstätte für Menschen, die den toten Diktator verehren. Die sozialistische Regierung von Sánchez hatte im März 2019 entschieden, dass die umstrittene Umbettung am 10. Juni stattfinden sollte. dpa