Seite 1 - MM

SC 08 Reilingen Hauptsächlich Spieler aus A-Jugend-Mannschaften geholt

Umbruch vollzogen

Archivartikel

Einem Aufsteiger wird beim Sprung in eine nächsthöhere Liga oftmals mit auf den Weg gegeben, dass das zweite Jahr das schwerere ist. Die Anfangs-euphorie ist verflogen, die Gegner stellen sich besser auf das Team ein und irgendwann kehrt auch der triste Liga-Alltag ein. Auch der SC 08 Reilingen musste im zweiten Jahr der Kreisliga-Zugehörigkeit bis zum letzten Spieltag zittern, ehe der Klassenerhalt in einem furiosen Schlussspurt mit einem Auswärtssieg beim Meister FK Srbija Mannheim unter Dach und Fach gebracht war.

„Uns sind durch Verletzungen und aus privaten Gründen Spieler weggebrochen, so dass zum Rundenbeginn eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld stand“, erinnert sich Trainer Patrick Rittmaier. In der jetzigen Sommerpause läutete man beim Kreisligisten einen größeren Umbruch ein. Verpflichtet wurden hauptsächlich Spieler aus A-Jugend-Mannschaften, die nun erst einmal einen Reifeprozess im Herrenfußball und dort speziell in der rauen Luft der Kreisliga durchlaufen. „Die Jungs sind sehr gewillt, etwas Neues zu lernen. Stand jetzt werden wir aber in der Runde das eine oder andere Mal Lehrgeld bezahlen, aber wir haben uns bewusst dafür entschieden“, sagt Rittmaier.

Mit Tom Eberle, „der eigentlich schon weg war vom Fußball“, so der Coach, konnte ein kleiner Rohdiamant an Bord genommen werden. Auch Patrice Bechtel traut er den Schritt in die Kreisliga zu. „Man sieht, dass er Verbandsliga gespielt hat, da geht schon was“, so Rittmaier. Auch Lennert Sembecki und Kevin Fritz bescheinigt der 32-Jährige, einen sehr guten Eindruck hinterlassen zu haben.

Kleinere Brötchen backen

Dennoch lautet die Devise beim SC 08 Reilingen, kleinere Brötchen zu backen. Ziel ist es, im Defensivverbund stabiler zu werden und nicht mehr so viele Gegentore zuzulassen. Nicht mithelfen bei diesem Vorhaben wird anfangs Rittmaier selbst, der nach einer Schulter-Operation noch mindestens drei Monate ausfallen wird. Von daher schaut man beim SC 08 Reilingen einzig auf ein Vorhaben. „Oberstes Ziel ist der Nichtabstieg. Nach dem Umbruch hat dies oberste Priorität“, so Rittmaier. Ein wenig sorgenvoll blickt man auf die Torhüterposition, wo mit Sascha Schippl, Kevin Fischer sowie Foad Goudarzi als Back-up nur drei Torhüter für die zwei Mannschaften zur Verfügung stehen.