Seite 1 - MM

Papst Pius XII.

Vatikan öffnet Archiv

Archivartikel

Rom.Papst Franziskus lässt das Geheimarchiv des Vatikans zum umstrittenen Pontifikat von Pius XII. während des Zweiten Weltkriegs öffnen. Die Akten sollen ab dem 2. März 2020 für Forscher zugänglich sein, wie Franziskus bei einer Audienz von Mitarbeitern des Archivs gestern ankündigte.

Pius XII. war von 1939 bis zu seinem Tod im Jahr 1958 Papst. Er wurde nach dem Krieg kritisiert, nicht entschieden genug gegen die NS-Verbrechen die Stimme erhoben und über den Holocaust geschwiegen zu haben. Gegen Pius’ Seligsprechung, die Papst Johannes Paul II. für das Jahr 2000 geplant hatte, protestierten Israel und der Zentralrat der Juden. Seine Verteidiger heben allerdings hervor, dass unter ihm Juden Zuflucht im Kirchenstaat finden konnten.

Millionen Dokumente

Forscher und jüdische Vereinigungen machen seit langem Druck, dass der Vatikan die Millionen Dokumente vollständig zugänglich macht.

Israels Regierung und die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem begrüßten die angekündigte Öffnung. Das American Jewish Committee (AJC) nannte den Schritt „für die katholisch-jüdischen Beziehungen enorm wichtig“. Rabbi David Rosen, Internationaler Direktor des AJC, sagte, es sei wichtig, dass Experten der Holocaust-Gedenkstätten in Israel und den USA die Aufzeichnungen auswerteten. dpa