Seite 1 - MM

Überfall

Wachmann verletzt

Archivartikel

Köln.Drei maskierte Täter haben am Flughafen Köln/Bonn einen Geldtransporter überfallen und einen Wachmann mit einem Schuss in den Oberschenkel schwer verletzt. Nach einer Notoperation befand sich der Mann gestern nicht mehr in Lebensgefahr. Die Räuber flüchteten vom Flughafen aus mit einem Koffer in einem schwarzen Auto. Im Kölner Stadtteil Porz setzten sie den Wagen in Brand. Ob die Täter Geld erbeuteten, wollte die Polizei nicht sagen.

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach den Tätern. Auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) in Niedersachsen sagte, es gebe bisher keine Hinweise auf eine Beteiligung von ehemaligen RAF-Terroristen an dem Überfall. Das LKA Hannover ermittelt federführend gegen die Ex-Terroristen wegen einer Serie von Raubüberfällen in Norddeutschland. Diese verliefen nach einem ähnlichen Schema. dpa