Seite 1 - MM

Roman US-Autorin Rachel Kushner zeichnet in „Ich bin ein Schicksal“ ein düsteres Bild der USA von heute – als Land voller Gewalt und Ungleichheit

Zerbrochene Lebensläufe

Archivartikel

Fast wäre sie aufs College gegangen, aber dann kam doch alles ganz anders: Romy Hall wächst in San Francisco in ärmlichen Verhältnissen auf, ihre Mutter ist überfordert, Drogen sind der Ersatz für Liebe. Romy arbeitet als Stripperin, bekommt ein Kind. Ein widerwärtiger Typ verguckt sich in sie, verfolgt sie auch nach ihrem Umzug.

Schließlich rastet Romy aus, erschlägt den Stalker mit

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3424 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00