Seite 1 - MM

Zum Schutz der Paketzusteller

Berlin.Paketboten – wie hier auf dem Bild ein Zusteller in München – sollen künftig besser vor Ausbeutung geschützt werden. Auf einen entsprechenden Gesetzesplan einigten sich die Spitzen der großen Koalition in Berlin. Viele Paketdienste arbeiten nämlich nicht mit festangestellten Zustellern, sondern mit Subunternehmern, die für ihre häufig ausländischen Fahrer neben einem niedrigen Lohn oft auch keine Sozialbeiträge zahlen. Konkret sollen die Versandunternehmen nun verpflichtet werden, Sozialbeiträge für säumige Subunternehmer nachzuzahlen. Der Zusteller-Verband, also der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK), sieht in diesen Plänen zum Schutz von Paketboten allerdings eine „pauschale Verurteilung der Branche“, wie der BIEK-Vorsitzende Marten Bosselmann sagte. dpa