Sonderthema

Am Sonntag gilt: Der Markt tanzt

Archivartikel

Festzug: Ab 14 Uhr 62 Wagen und Fußgruppen unterwegs

Er ist der Höhepunkt jedes Mathaisemarktes: der große Umzug der Vereine durch die Innenstadt am ersten Sonntag des Mammutfestes, diesmal also am 8. März, ab 14 Uhr.

Gestaltet wird er alljährlich vor allem von den Vereinen und Schulen der Weinstadt. Und was da an Bauten auf den Motivwagen und an Kostümen bei den Fußgruppen zu sehen ist, das lässt einen nur staunen.

In diesem Jahr steht der Festzug unter dem Motto "Vielfalt in der Einheit" und widmet sich damit der Deutschen Einheit, die in diesem Jahr 25. Geburtstag feiert, aber auch dem europäischen Einigungsprozess - auch und gerade angesichts der aktuellen Probleme.

Man darf gespannt sein, wie die Vereine die verschiedenen Bundesländer darstellen. Zugnummern wie "Bayerisches Oktoberfest", "Reeperbahn" oder "Rügen" machen schon mal Appetit auf diesen Umzug.

Mit dabei sind wieder viele Musik- und Fanfarenzüge aus dem gesamten südwestdeutschen Raum sowie gekrönte Häupter aus der ganzen Region - von der Spargelkönigin aus Lampertheim bis zur Gurkenkönigin aus Biblis, aber natürlich vor allem die Weinhoheiten von der Bergstraße.

Apropos: Langjährige Freunde des Festzuges wissen, dass man als Zuschauer nicht vergessen sollte, ein leeres Gläschen zur Hand zu haben. -tin