Sonderthema

Clever parken und sparen

Allianz: Mit dem ParkDepot und SchatzBrief optimale Lösungen finden

Begeisterte Kunden – das ist den Beratern der Allianz besonders wichtig. Das Versicherungsunternehmen bringt dies nicht nur in ihrem Beratungsservice, sondern auch in ihren Angeboten zum Ausdruck. Bei der Allianz profitieren die Kunden vom bewährten Kapitalanlagen-Know-how der Berater und bleiben stets flexibel. So schaffen die Experten optimale und individuelle Lösungen – auch in Sachen Kapital und Altersvorsorge.

Geld kurzfristig parken

Wer eine größere Parksumme zur Verfügung hat, kann mit dem ParkDepot der Allianz in Ruhe seine Möglichkeiten abwägen – und das bis zu fünf Jahre lang. Als sinnvolle Alternative eignet es sich in Fällen, wie beispielsweise einer Auszahlung aus einer Lebensversicherung, einem Erbe oder freiem Kapital, über dessen Verwendung noch nicht entschieden wurde. Das ParkDepot zeichnet sich durch starke Vorteile aus: Es kann online in wenigen Minuten selbst eingerichtet und anschließend selbst verwaltet werden. Einzahlungen oder Freistellungsaufträge werden zusätzlich vereinfacht.

Bis zu einer Obergrenze von 500 000 Euro gilt: Egal, ob 3000 Euro oder eine halbe Million angelegt werden: Die Allianz garantiert seinen Kunden 0,1 Prozent Zinsen für jeweils drei Monate – anders als viele Tagesgeld-Angebote. In jeder dieser Zeitabschnitte kann bis zu fünf Mal Geld zugezahlt werden – insgesamt maximal 50 000 Euro. Dabei fallen keinerlei Gebühren an. Die Depotführung und Verwaltung ist garantiert kostenfrei.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich aus der täglichen Verfügbarkeit: Das angelegte Geld kann jederzeit entnommen werden. Der ausgezahlte Betrag verzinst die Allianz dann mit dem halben Zinssatz. Der Kunde erhält den vollen Zins, wenn das Geld in ein Allianz Produkt angelegt oder wenn es zum Ende der Garantiezeit entnommen wird.

Geeignet ist das ParkDepot also als kurz- und mittelfristige Anlagemöglichkeit, vor allem, wenn das Kapital bis zur endgültigen Entscheidung über dessen Verwendung sicher und zu einem für drei Monate garantierten Zinssatz angelegt sein soll.

Individuelle und flexible Altersvorsorge

Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt. Das bedeutet, dass in der Vorsorge umgedacht werden und das angesparte Kapital länger reichen muss. Wenn die Sparrate nicht erhöht werden kann, bieten die modernen Vorsorgekonzepte der Allianz eine gute Basis zur Steigerung der Renditechancen, wie beispielsweise mit dem Schatzbrief. Dieser folgt dem Prinzip „Einmal zahlen und ein Leben lang davon profitieren“. Die Anlagemöglichkeit kombiniert die Vorteile einer Rentenversicherung mit individuellen Anlagemöglichkeiten. Mit einem einmaligen Betrag kann die Altersvorsorge mit einer lebenslangen Rente ergänzt werden – und das bereits ab 3000 Euro. Die mittel- und langfristige Vorsorgelösung zeichnet sich dadurch aus, dass nach der Einmalzahlung flexibel Kapital entnommen oder wiederholt zugezahlt werden kann. Das Ende der Laufzeit bestimmt der Kunde.

Bei ihm liegt letztendlich auch die Wahl zwischen Rente, Kapital oder einer Kombination aus beidem und kann somit entscheiden, ob die Vorsorge stärker sicherheits- oder chancenorientiert sein soll. So oder so, ergeben sich aus dieser Art der Geldanlage steuerliche Vorteile für den Kunden. Die lebenslange Rente aus dem Allianz SchatzBrief wird nur mit dem sogenannten Ertragsanteil von beispielsweise 18 Prozent bei Rentenbeginn mit 65 Jahren besteuert. Bei einer Kapitalzahlung wird nur die Hälfte der Erträge versteuert, sofern der Vertrag mindestens zwölf Jahre läuft und bei Auszahlung ein Alter von mindestens 62 Jahren erreicht ist.

Für wen eignet sich der SchatzBrief der Allianz am besten? Sinnvoll ist die Anlage-Variante für diejenigen, die die Chance auf eine attraktive Rendite nutzen wollen. Wer im Alter steuerliche Vorteile genießen und auch später noch finanziell flexibel bleiben möchte, zieht aus dem SchatzBrief große Vorteile. Zudem können Kunden der Allianz auf die globale Anlagekompetenz des Unternehmens vertrauen und größtmögliche Sicherheit genießen. red/pr