Sonderthema

Ein Fahrerlebnis auf höherem Level

Toyota Corolla Hybrid: Ein Hybrid, der Fahrspaß und Sicherheit auf der Straße verbindet

Corolla ist zurück – besser denn je. Zum ersten Mal überlässt Toyota die Wahl zwischen gleich zwei Hybrid-Varianten. Unabhängig welches Modell, in jedem Fall profitiert der Fahrer von allen Vorteilen eines selbstaufladenden Hybridantriebs. Dank der TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture) wird das Fahrerlebnis des Corolla auf ein neues Level gehoben.

Stylisch, effizient und Fahrspaß pur. Das macht den neuen Corolla mit Fließheck zu einer Ikone dieser Zeit. Sein markantes und dynamisches Äußeres fällt direkt ins Auge: Eine unverwechselbare Frontpartie, der charismatische Kühlergrill, die neuen LED-Scheinwerfer und die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen drücken eine besondere Eleganz und Sportlichkeit aus.

Im Innenraum haben Designer Materialien von optischer und haptischer Qualität verwendet, die im perfekten Zusammenspiel die Sinne anregen. Stylische Sportsitze und eine moderne Innenausstattung komplettieren den sportlich eleganten Look. Mit Features wie der Stimmerkennung können Anrufe erledigt und Musik gesteuert werden, ohne dabei die Hände vom Steuer nehmen zu müssen.

Auch die Sicherheit liegt dem Hersteller am Herzen: Toyota Safety Sense ist bei jedem Corolla-Modell serienmäßig an Board und setzt neue Standards hinsichtlich Fahrerassistenz-Systemen. Somit sind Sicherheit und Fahrspaß garantiert. Der optimierte 1,8-l-Hybridantrieb lässt die Insassen entspannt und effizient durch die Stadt gleiten. Der neue 2,0-l-Hybridantrieb bietet dazu noch mehr Dynamik. Der Corolla Hybrid 1,8-l-VVT-i, mit einer Systemleistung von 90kW (122PS) hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauchvon 3,6 bis 3,3 Liter pro 100 Kilometer und kombinierte CO2-Emissionen von 83 bis 76 Gramm pro Kilometer. Die Variante 2,0-l-VVT-i, mit einer Systemleistung von Systemleistung 132kW (180PS) hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 3,9 bis 3,7 Liter pro 100 Kilometer und kombinierte CO2-Emissionen von 89 bis 84 Gramm pro Kilometer. red/pr