Sonderthema

Ein gutes Gefühl

Archivartikel

Fenster: Mit Spezialglas den Einbruchschutz im Zuhause verbessern

Einbrecher sind Gewohnheitstiere. Meist nutzen sie die gleichen Wege, um in fremde Häuser zu gelangen. Haustüren zählen ebenso dazu wie Terrassen- und Balkontüren oder leicht zugängliche Fenster. Viele Hausbesitzer haben daher bereits die Verriegelungen ausgetauscht. An die Glasflächen selbst jedoch denken die wenigsten. Dabei genügt es, die Scheibe einzuschlagen, um von außen den Griff betätigen zu können. Mit speziellem Sicherheitsglas können sich Bewohner vor diesem Einbruchrisiko schützen und den Schutz des Zuhauses verbessern.

Einbruchsversuche wirksam verhindern

Der Einsatz von Sicherheitsglas ist heute zum Beispiel in Bürogebäuden oder bei großen Schaufenstern üblich. Die Funktion ist vergleichbar mit der Windschutzscheibe des Autos: Unter Krafteinwirkung entstehen zwar Risse im Glas, es zersplittert aber nicht in Hunderte Scherben. Die Verwendung dieser Glasqualität ist auch für das private Eigenheim überlegenswert: „Bei Sicherheitsglas brauchen Einbrecher neben Kraft schweres Werkzeug, Zeit und viel Geduld, um ins Haus zu gelangen. Häufig lassen die Täter daher von ihren Plänen ab“, schildert Experte Thomas Fiedler. Für diesen Sicherheitseffekt werden bei Verbundsicherheitsglas mindestens zwei Scheiben durch zähe Spezialfolien miteinander verbunden. Wird das Glas zerschlagen, haften die Splitter auf der Folie und halten die Scheibe so zusammen.

Das Sicherheitsglas ist in verschiedenen Ausführungen, etwa als durchwurfhemmende oder durchbruchhemmende Verglasung, erhältlich. „Entscheidend ist jeweils die Widerstandsklasse des Sicherheitsglases. Je höher die Klasse, desto länger dauert es, die Scheibe zu durchschlagen“, erklärt Fiedler weiter. Für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Siedlungsgebieten etwa empfiehlt er Gläser der Klasse P4A oder für exklusive, schwer einsehbare Villen mit erhöhtem Schutzbedarf die Klassen P5A oder P6B. Fragen werden in einer Beratung im örtlichen Fachhandel beantwortet.

Optisch und in Sachen Wärmeschutz ist das sichere Spezialglas von konventionellen Scheiben nicht zu unterscheiden. djd/imp