Sonderthema

Fahrzeug unkompliziert anmelden

Archivartikel

Zulassung: Spezielle Kfz-Zulassungsdienstleister bieten Rundum-sorglos-Paket

Wer ein Auto gebraucht ankauft, der muss dieses auf seinen Namen zulassen. Doch hierfür muss er nicht zwingend persönlich zur Zulassungsstelle fahren. Sogenannte Kfz Zulassungsdienstleister haben sich auf diese Arbeit spezialisiert. Vom Fahrzeugeigentümer erhalten sie die notwendigen Unterlagen – Bestätigung der Kfz- und Haftpflichtversicherung, Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II, Nachweis der letzten Hauptuntersuchung sowie Zulassungsantrag und -vollmacht – und kümmern sich um den Rest. Anschließend müssen nur noch die Schilder montiert werden.

Aber nicht nur bei Gebrauchtwagen kann dieser Service in Anspruch genommen werden: Neuzulassungen und Wiederzulassungen auf die selbe Person gehören auch zum Angebot. Bei Neuzulassungen werden dann der Nachweis Teil II und die coc-Bescheinigung des Herstellers – diese erhält man direkt vom Händler – benötigt.

Soll das Fahrzeug stattdessen stillgelegt werden, benötigt die Dienstleister den Kfz-Schein und die Schilder. Zudem kümmern sich die Kfz-Zulassungsdienstleister auch um die Ausstellung von Kurzzeitkennzeichen.

Wurden technische Veränderungen am Pkw vorgenommen, müssen diese im Fahrzeugschein vermerkt werden. Auch diese lästige Aufgabe übernehmen Kfz-Zulassungsdienstleister für einen. So muss niemand einen Tag Urlaub opfern, um die Modifikationen eintragen zu lassen. lg