Sonderthema

Frische Produkte direkt vom Feld

Guckertshofladen: Gänse, Puten und Stallhasen für den Festbraten

Frische Produkte aus nachhaltiger Landwirtschaft, dafür steht der Guckertshof und seine Kunden wissen dies besonders zu schätzen. Im Unterschied zu konventionellen Landwirten werden die Böden nur nach vorheriger Probe gedüngt und Pflanzenschutz kommt nur dann zum Einsatz, wenn bestimmte Grenzwerte und Schadschwellen überschritten worden. Diese Einstellung lässt sich schmecken, denn die Erzeugnisse weisen einen intensiveren Geschmack auf. Und auch, was die Tierhaltung betrifft, setzten Ute und Wolfgang Guckert aufs Tierwohl. Die rund 50 Mastschweine werden alle in hellen, luftigen Boxen mit Stroheinstreu gehalten und ausschließlich mit gentechnikfreiem Sojaschrot gefüttert. Und die Milchkühe bleiben bis November mit ihren Kälbern auf der Weide, ehe sie im Winter in hellen, stroheingestreuten Ställen gehalten und mit eigenem Heu und Grassilage gefüttert werden. Langsam aber sicher hält der Herbst Einzug und mit ihm kommt vermehrt deftigeres Essen auf den Tisch. Im Hofladen des Guckertshofs werden Schweine- und Rindfleisch angeboten. Pünktlich zu Sankt Martin erweitern frische Gänse das Sortiment. Und auch für die Weihnachtsfeiertage lässt sich der Gänse-, Puten- oder Stallhasenbraten bei Ute Guckert und ihrem Verkaufsteam erwerben. Für diejenigen, die sich unsicher sind, wie sie den Festtagsschmaus am besten hinbekommen, hat das Team stets den einen oder anderen Tipp parat. Im Hofladen werden neben eigenen Fleischerzeugnissen wie Wurst und Schinkenspezialitäten auch frisches Obst und Gemüse, Eier, Odenwälder Käsespezialitäten und Frischeinudeln zum Kauf angeboten. Abgerundet wird das Sortiment von Obstsäften, Schnäpse und Likören sowie Konfitüren und Honig. imp/pr