Sonderthema

Genießen und entspannen

Archivartikel

Neujahrsmarkt: Stände laden noch bis 6. Januar zum Verweilen ein

Speyer.Über Monate hinweg haben es viele herbeigesehnt: Den herrlichen Duft von Glühwein und Mandeln, die funkelnden Lichter und die fröhliche Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt in Speyer. Die Stadt, die Budenbesitzer und Einzelhändler hatten sich auch in diesem Jahr mächtig ins Zeug gelegt, um die Vorfreude auf das Weihnachtsfest zu schüren. Grund Trübsal zu blasen gibt es hier aber auch nach dem Weihnachtsfest nicht. Denn der Weihnachtsmarkt wurde traditionsgemäß zum Silvestermarkt umgewandelt.

Vor Europas größter romanischer Kirche, dem Kaiserdom zu Speyer, präsentiert sich inmitten der historischen Kulisse noch bis Montag, 6. Januar, der Neujahrsmarkt, an dem an zahlreichen Verkaufsständen allerlei Waren und Speisen angeboten werden. Gegen die Kälte gibt es Glühwein, Feuerzangenbowle, Punsch und andere Getränke. Neben Dekorartikeln und Schmuck findet man auch Holzschnitzereien, Kerzen, Gewürze, Lederwaren und Tee. In der Stadt der salischen Kaiser ist also nicht nur der imposante Dom einen Besuch wert. Auch der Neujahrsmarkt mit seinen zauberhaften Buden lädt zum Verweilen ein. imp